Pornografie

Zwölf Menschen wegen illegaler Pornografie im Tessin angezeigt

1. Dezember 2023, 12:26 Uhr
Im Tessin wurden zwölf Menschen wegen illegaler Pornografie angezeigt. (Archivbild)
© KEYSTONE/DPA/SILAS STEIN
Zwölf Menschen sind im Tessin wegen illegaler Pornografie angezeigt worden. Die fünf Erwachsenen und sieben Minderjährigen wurden im Rahmen von Hausdurchsuchungen festgenommen, nachdem mehrere Hinweise des Bundesamtes für Polizei (fedpol) eingegangen waren.

Die Kontrollen fanden am 21. November gleichzeitig in verschiedenen Orten in den Regionen Lugano, Mendrisio, Bellinzona und Locarno statt, wie die Tessiner Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Die Verdächtigen wurden festgenommen, befragt und anschliessend wegen illegaler Pornografie angezeigt. Es wurden Computer, Tablets und Smartphones beschlagnahmt.

Den Beschuldigten wird vorgeworfen, über soziale Netzwerke oder Instant-Messaging-Dienste pornografisches Material, das sexuelle Handlungen mit Minderjährigen darstellt, geteilt zu haben.

Die Zahl der Ermittlungen wegen illegaler Pornografie ist im Tessin in den letzten Jahren stark angestiegen, ein Trend, der auch auf gesamtschweizerischer Ebene zu beobachten ist, wie die Polizei weiter schrieb. Im Jahr 2022 seien im Kanton 71 Ermittlungen wegen dieses Vorwurfs eingeleitet worden, fast doppelt so viele wie im Vorjahr.

Dieser Trend wird durch den leichten Zugang zu illegalem Material erklärt, aber auch durch die grösseren Anstrengungen der Behörden bei der Bekämpfung dieses Phänomens.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Dezember 2023 12:26
aktualisiert: 1. Dezember 2023 12:26