Versicherungen

Zurich-Gruppe steigert die Ergebnisse deutlich

22. Februar 2024, 06:57 Uhr
Die Zurich-Gruppe hat 2023 den Betriebsgewinn um deutliche 21 Prozent auf 7,4 Milliarden US-Dollar gesteigert. Auch der Reingewinn nahm um 10 Prozent auf 4,4 Milliarden zu. (Archivbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Die Zurich-Gruppe hat im vergangenen Geschäftsjahr deutlich mehr verdient als noch 2022. Weiter steigende Tarife und ein klar verbessertes Anlageergebnis trugen massgeblich dazu bei. Den Aktionären schlägt der Versicherer die Zahlung einer höheren Dividende vor.

Der Betriebsgewinn kletterte im Jahr 2023 um 21 Prozent auf 7,38 Milliarden US-Dollar, wie die Zurich am Donnerstag mitteilte. Der Konzerngewinn legte um 10 Prozent auf 4,35 Milliarden Dollar zu. Dabei hat die Zurich erstmals Zahlen zum Gesamtjahr nach den neuen Bilanzregeln (IFRS 17) vorgelegt.

Den Aktionärinnen und Aktionären schlägt Zurich die Zahlung einer Dividende in Höhe von 26 Franken je Aktie vor. Das sind 2 Franken mehr als im letzten Jahr. Zudem soll ein Aktienrückkauf im Umfang von 1,1 Milliarden Dollar durchgeführt werden.

Mit den vorgelegten Gewinnzahlen hat Zurich die Vorgaben der Analysten mit dem Betriebsgewinn übertroffen, der Reingewinn lag aber darunter. Und bei für die Jahre 2023 bis 2025 gesetzten Ziele hob der Konzern das Wachstum für den Gewinn je Aktie auf 10 Prozent an (bisher 8%).

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Februar 2024 06:48
aktualisiert: 22. Februar 2024 06:57