News
Schweiz

Zugstrecke zwischen Lausanne und Yverdon VD bis Freitag zu

Bahn

Zugstrecke zwischen Lausanne und Yverdon VD bis Freitag zu

30. Mai 2024, 16:11 Uhr
Die Bahnstrecke zwischen Chavornay und Ependes im Kanton Waadt liegt unter Wasser.
© SBB
Der Zugverkehr zwischen Chavornay und Ependes im Kanton Waadt auf der Strecke Lausanne-Yverdon-les-Bains ist aufgrund von Unwettern am Donnerstag unterbrochen worden. Ein über die Ufer getretener Bach führte zur Überflutung der Bahnlinie auf rund 400 Metern Länge.

Die Gleise lagen unter Wasser, wie SBB-Mediensprecher Jean-Philippe Schmidt auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mitteilte. Die Störung begann gegen 13.30 Uhr. Der Zugverkehr sollte nach Angaben des Bahnunternehmens frühestens am Freitagmorgen wieder aufgenommen werden.

Alle Züge fielen aus. Es verkehrten Ersatzbusse. Zwischen Chavornay und Yverdon-les-Bains verkehrten Busse, ebenso von Morges direkt nach Yverdon-les-Bains. Reisende im Fernverkehr nahmen die Route über Freiburg und Bern.

Nicht weit entfernt, in Chavornay, trat ebenfalls ein Bach, der Holzstücke mit sich führte, über die Ufer. Er machte die Fahrbahn unpassierbar, wie die Kantonspolizei mitteilte. Die Strasse musste vorübergehend gesperrt werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. Mai 2024 16:11
aktualisiert: 30. Mai 2024 16:11