News
Schweiz

Zürcher Obergericht verurteilt «Quäl-Eltern» zu Freiheitsstrafen

Kindesmisshandlung

Zürcher Obergericht verurteilt «Quäl-Eltern» zu Freiheitsstrafen

18. April 2024, 17:21 Uhr
Das Zürcher Obergericht behandelt am Donnerstag einen Fall von«Quäl-Eltern». Sie sollen die Tochter des 44-jährigen Mannes misshandelt haben. (Archivbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Das Obergericht Zürich hat zwei «Quäl-Eltern» zu mehrjährigen Freiheitsstrafen verurteilt. Die Richter nahmen ihnen nicht ab, nur aus Überforderung ihre Tochter geschlagen und erniedrigt zu haben.

Für den 44-Jährigen Vater bleibt es bei fünf Jahren Freiheitsstrafe wegen schwerer Körperverletzung. Die Strafe der Stiefmutter reduzierten die Richter aufgrund ihres schwierigen Vorlebens auf vier Jahre.

«Sie haben dem Mädchen erhebliche Schäden zugefügt, sie wie eine Aussätzige behandelt» sagte der Richter bei der Urteilseröffnung. Das Verhalten sei abscheulich gewesen, etwas vom schwierigsten, das er im Gerichtsaal zu ertragen hatte, ergänzte er. Die Richter hätten die Strafe gar höher angesetzt, was aber wegen dem Verschlechterungsverbot nicht möglich ist.

Das Mädchen musste schon ab einem Alter von sieben Jahren leiden. Dass er seine Tochter so behandelt habe sei besonders verwerflich, sagte der Richter zum Beschuldigten. Dabei sollte die Familie doch Schutz und Geborgenheit bieten.

Kein Härtefall

Herausgekommen waren die langjährigen Schläge und Erniedrigungen, nachdem eine Lehrerin Meldung machte. Die beiden hätten also nicht selber damit aufgehört, sagte der Richter.

Für den Deutschen bleibt es auch bei der Landesverweisung von 10 Jahren. Er sei erst als Erwachsener in die Schweiz gekommen und gilt für die Richter nicht als Härtefall.

Gemäss dem Urteil kommen die Beschuldigten nicht um eine Zeit hinter Gittern herum. Da sei zwar hart, weil ihre gemeinsame Tochter noch minderjährig ist. Doch «das entspricht ihrer Delinquenz», sagte der Richter.

Die Urteile können noch am Bundesgericht angefochten werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. April 2024 11:29
aktualisiert: 18. April 2024 17:21