Energie

Zürcher Kantonsrat genehmigt im zweiten Anlauf neue Axpo-Verträge

4. Dezember 2023, 10:33 Uhr
Der Zürcher Kantonsrat hat am Montag die neuen Axpo-Verträge genehmigt. (Symbolbild)
© KEYSTONE/MICHAEL BUHOLZER
Der Zürcher Kantonsrat hat den neuen Axpo-Verträgen zugestimmt. Ein erster Versuch, einen neuen Aktionärsbindungsvertrag und eine Eignerstrategie durchs Parlament zu bringen, scheiterte 2021.

Der Kantonsrat stimmte den neuen Verträgen am Montag mit 172 zu 0 zu. Die neuen Verträge sollen die über 100 Jahre alten Gründungsverträge der Nordostschweizerischen Kraftwerke (NOK), der Vorläuferin der heutigen Axpo, ablösen. Bis auf den Kanton Schaffhausen haben nun alle Axpo-Eigentümerkantone zugestimmt.

An der ersten Lesung, die Ende Oktober im Zürcher Kantonsrat stattfand, wurde ein Rückweisungsantrag der AL abgelehnt. Verschiedene Punkte wurden eingehend diskutiert, Änderungsanträge wurden jedoch abgelehnt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. Dezember 2023 10:33
aktualisiert: 4. Dezember 2023 10:33