National League

ZSC und Ambri finden zum Siegen zurück

13. Januar 2024, 22:17 Uhr
Der ZSC schaffte in Langnau im letzten Drittel die Wende
© KEYSTONE/MARCEL BIERI
In der National League kehrt der Leader ZSC Lions nach zuletzt drei Niederlagen in Serie zum Siegen zurück. Die Zürcher gewinnen in Langnau nach Rückstand und dank vier Treffern im Schlussdrittel 4:1.

Fribourg-Gottéron bleibt den Lions aber auf den Fersen. Die Freiburger feiern im Zähringer Derby in Bern gegen den SCB einen 5:1-Sieg. Das Team von Christian Dubé legte mit drei Treffern im Schlussdrittel die entscheidende Differenz und ebnete den Weg zum fünften Sieg de suite.

Ambri-Piotta kam derweil am Samstag zum ersten Sieg in diesem Jahr. Gegen Kloten, das nun zehn der letzten elf Spiele allesamt verloren hat, gewannen die Tessiner 4:1 und konnten die Talfahrt von zuletzt vorerst stoppen. Alex Formenton glänzte mit drei Treffern für die Leventiner.

Genève-Servette scheint derweil den Fokus ganz auf das Rückspiel in der Champions Hockey League am Dienstag gegen Lukko Rauma gerichtet zu haben. Die Genfer verloren in Biel 0:4 und mussten in der Meisterschaft zum zweiten Mal in Folge als Verlierer vom Eis.

Lugano setzte sich schliesslich bei Rapperswil-Jona 5:2 durch.

Resultate und Tabelle:

Ambri-Piotta - Kloten 4:1 (2:0, 1:0, 1:1). Bern - Fribourg-Gottéron 1:5 (0:0, 1:2, 0:3). Biel - Genève-Servette 4:0 (2:0, 2:0, 0:0). SCL Tigers - ZSC Lions 1:4 (1:0, 0:0, 0:4). Rapperswil-Jona Lakers - Lugano 2:5 (1:2, 1:1, 0:2).

1. ZSC Lions 37/80 (120:76). 2. Fribourg-Gottéron 38/78 (128:89). 3. Zug 36/73 (126:78). 4. Lausanne 38/66 (116:94). 5. Bern 38/62 (101:106). 6. Lugano 38/58 (122:108). 7. Davos 37/57 (102:89). 8. Genève-Servette 37/56 (99:105). 9. Ambri-Piotta 37/53 (109:115). 10. Biel 37/51 (98:97). 11. SCL Tigers 38/45 (83:121). 12. Rapperswil-Jona Lakers 37/40 (80:113). 13. Kloten 38/34 (80:133). 14. Ajoie 34/27 (78:118).

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Januar 2024 22:17
aktualisiert: 13. Januar 2024 22:17