News
Schweiz

Zahlreiche Strassen im Tessin infolge heftiger Regenfälle gesperrt

Unwetter

Zahlreiche Strassen im Tessin infolge heftiger Regenfälle gesperrt

7. Juli 2024, 15:08 Uhr
Das wildromantische Muggiotal im Südtessin war am Sonntag wegen Erdrutschen abgeschnitten. (Archivbild)
© KEYSTONE/DAVIDE AGOSTA
Im Südtessin mussten am Sonntag aufgrund von Überschwemmungen und Erdrutschen zahlreiche Strassen gesperrt worden. Ein Zollhaus bei Chiasso musste wegen einer Überschwemmung geschlossen werden.

Laut Informationen der Tessiner Kantonspolizei waren am Sonntag Strassen in Chiasso, in Morbio Inferiore, in Novazzano und in Coldrerio gesperrt. Zudem musste das Zollhaus Ponte Faloppia in Seseglio bei Chiasso wegen Überschwemmung geschlossen werden.

Ebenfalls gesperrt waren seit Sonntagmittag die beiden Zufahrtsstrassen zum Muggiotal. Hier hatten Erdrutsche die Zufahrt verunmöglicht. Das Tal am Südende der Schweiz war abgeschnitten.

An den von den Unwettern betroffenen Orten seien neben der Feuerwehr und der Polizei auch Spezialisten des kantonalen Forstdienstes, des kantonalen Amts für Geoinformation und des Amtes für Wasserläufe im Einsatz. Sie würden die allgemeine Lage - insbesondere im oberen Muggiotal - überprüfen, hielt die Polizei fest.

Der Zivilschutz des Mendrisiotto sei ebenfalls aktiv und bereit, im Bedarfsfall Einrichtungen für die Unterbringung von Personen zur Verfügung zu stellen.

Die Bevölkerung wird gebeten, ihre Bewegungen einzuschränken und sich nicht in die betroffenen Gebiete zu begeben, wenn dies nicht unbedingt notwendig ist.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Juli 2024 15:08
aktualisiert: 7. Juli 2024 15:08