Bundesratswahlen

Vizekanzler Viktor Rossi (GLP) zum neuen Bundeskanzler gewählt

13. Dezember 2023, 13:10 Uhr
Vizekanzler Viktor Rossi (GLP) ist von der Vereinigten Bundesversammlung zum Nachfolger von Bundeskanzler Walter Thurnherr (Mitte) gewählt worden. (Archivbild)
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
GLP-Mitglied Viktor Rossi tritt die Nachfolge von Walter Thurnherr (Mitte) als Bundeskanzler an. Der bisherige Vizekanzler hat im zweiten Wahlgang das absolute Mehr erreicht. Er erhielt 135 von 245 gültigen Stimmen. Die drei Mitbewerbenden waren chancenlos.

Der 55-jährige Rossi ist seit Mai 2019 Vizekanzler und führt den Bereich Bundesrat der Bundeskanzlei. Dabei betreut er die rund 2500 Geschäfte, die der Bundesrat pro Jahr verabschiedet. Ebenso organisiert diese Sektion die Beantwortung der jährlich rund 1300 Vorstösse. Rossi ist an den wöchentlichen Sitzungen des Bundesrates mit dabei.

Im Rennen ums Bundeskanzler-Amt waren neben Rossi die SVP-Mitglieder Gabriel Lüchinger und Nathalie Goumaz sowie der parteiunabhängige Lukas Gresch-Brunner. Rossi ist der erste Bundeskanzler aus den Reihen der GLP.

Der Bundeskanzler ist Stabschef oder Stabschefin des Bundesrats und nimmt an dessen Sitzungen teil. Er hat beratende Stimme und kann Anträge stellen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Dezember 2023 13:10
aktualisiert: 13. Dezember 2023 13:10