Bundesratswahlen

Viktor Rossi (GLP) liegt im Rennen um Bundeskanzler-Amt vorne

13. Dezember 2023, 13:03 Uhr
Vizekanzler Viktor Rossi (GLP) steht nach dem ersten Wahlgang in der Poleposition um das frei werdende Amt von Bundeskanzler Walter Thurnherr (Mitte). (Archivbild)
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Viktor Rossi von der GLP hat im ersten Wahlgang um die Nachfolge von Walter Thurnherr (Mitte) als Bundeskanzler die Nase vorne. Er erhielt 98 von 246 gültigen Stimmen. Dahinter folgen SVP-Kandidat Gabriel Lüchinger mit 78 Stimmen und der Parteilose Lukas Gresch (45).

Nathalie Goumaz (SVP) holte 24 Stimmen. SVP-Fraktionschef Thomas Aeschi zog die Kandidatur von Goumaz daraufhin zurück. Theoretisch können im zweiten Wahlgang aber wiederum die Namen aller wählbaren Personen notiert werden.

Vizekanzler Rossi fehlten im ersten Wahlgang zum absoluten Mehr rund 25 Stimmen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Dezember 2023 13:03
aktualisiert: 13. Dezember 2023 13:03