Tötungsdelikt

Verdächtiger verhaftet nach Tötungsdelikten in Zürich und Laupen BE

2. Februar 2024, 09:35 Uhr
Nach zwei Tötungsdelikten in Zürich-Seefeld und Laupen BE in den Jahren 2010 und 2015 hat die Kantonspolizei Bern nun einen dringend Tatverdächtigen verhaftet. (Symbolbild)
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Die Kantonspolizei Bern hat am Montag in Genf einen 45-jährigen Spanier verhaftet. DNA-Spuren des Mannes konnten den Tatorten von zwei Tötungsdelikten in Zürich-Seefeld im Jahr 2010 und Laupen BE im Jahr 2015 zugeordnet werden.

Der 45-jährige Spanier wurde bei der Einreise in Genf angehalten. Der Beschuldigte befindet sich aktuell in Untersuchungshaft, wie die Kantonspolizei Bern und die Kantonspolizei Zürich am Freitag mitteilten.

Im Dezember 2010 war im stadtzürcher Seefeldquartier eine angehende Psychoanalytikerin erstochen worden. In Laupen wurde im Dezember 2015 ein Ehepaar durch scharfe wie auch massive stumpfe Gewalteinwirkung tödlich verletzt. An beiden Tatorten hatte die Polizei die gleiche mutmasslich täterische DNA-Spur gefunden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Februar 2024 09:35
aktualisiert: 2. Februar 2024 09:35