Unfallstatistik

VBZ verzeichnen mehr Schadenereignisse

8. Februar 2024, 11:40 Uhr
Die Schadenstatistik der VBZ zeigt einen leichten Anstieg der Ereignisse im vergangenen Jahr. (Symbolbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) haben im vergangenen Jahr 1674 Schadenereignisse registriert. Das sind 86 mehr als im Jahr 2022. Zwei Unfälle nahmen einen tödlichen Ausgang; im Vorjahr hatte es drei tödliche Unfälle gegeben.

Mit 675 Unfällen mit Körperverletzungen gab es 96 Ereignisse mehr als 2022, wie die VBZ am Donnerstag mitteilten. Davon waren 340 Stoppunfälle. Dies sind Unfälle, die sich ereignen, weil das Fahrpersonal wegen eines anderen Verkehrsteilnehmenden einen Notstopp einleiten muss.

Leicht abgenommen haben dagegen die Kollisionen mit Fahrzeugen auf insgesamt 733. Im Vorjahr waren es noch 818.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Februar 2024 11:40
aktualisiert: 8. Februar 2024 11:40