Unwetter

Über 250 Einsätze und Evakuierungen in Freiburg wegen Unwetter

14. November 2023, 22:35 Uhr
Wegen eines Unwetters am Dienstag ging in Rue FR ein Erdrutsch nieder. Mehrere parkierte Autos wurden beschädigt.
© fr.ch
Die Polizei, die Feuerwehr und die kantonalen Unterhaltsdienste sind am Dienstag im Kanton Freiburg zu über 250 Unwettereinsätzen ausgerückt. Einige Häuser mussten aus Sicherheitsgründen evakuiert werden. Verletzt wurde niemand.

Die meisten Einsätze erfolgten wegen überfluteten Kellern, wie die Kantonspolizei Freiburg am Dienstagabend in einem Communiqué schrieb. In Rue FR ging zudem ein Erdrutsch nieder, der mehrere parkierte Autos beschädigte.

Zahlreiche Strassenabschnitte mussten gesperrt werden. Die Kantonsstrasse zwischen Charmey und Im Fang blieb auf unbestimmte Zeit zu, weil der Jaunbach über die Fahrbahn getreten war. Die nahegelegenen Wohnhäuser mussten evakuiert und die Bewohnenden in von den Behörden zur Verfügung gestellten Infrastrukturen untergebracht werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. November 2023 22:35
aktualisiert: 14. November 2023 22:35