Banken

UBS führt CS-Sponsoring des SFV bis mindestens 2028 weiter

5. Dezember 2023, 10:38 Uhr
Die UBS führt das Sponsoring des Schweizerischen Fussballverbands nahtlos weiter. (Archivbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Die UBS übernimmt auch beim Sponsoring des Schweizerischen Fussballverbands (SFV) die Geschäfte der Credit Suisse. Die UBS führt die vor 30 Jahren gestartete Partnerschaft bis mindestens 2028 weiter.

Die UBS wird ab Juli 2024 Hauptpartnerin des SFV, teilte der Fussballverband am Dienstag mit. Die Bank übernehme das Sponsoring-Engagement für die nächsten vier Jahre, bis mindestens Juni 2028. Die Credit Suisse war seit 1993 Hauptpartnerin des SFV.

Die UBS werde damit SFV-Hauptpartnerin für alle Junioren- und A-Nationalteams im Männer- und Frauenfussball, das Beach-Soccer-Nationalteam, das eFootball-Nationalteam und die Nachwuchsförderung in der Schweiz, hiess es weiter.

Das Logo der Credit Suisse wird damit noch bis nächsten Sommer auf den Trikots der A-Nationalteams prangen. Danach werde die UBS sichtbar als Hauptpartnerin in Erscheinung treten.

In Bezug auf andere Sponsoring-Engagements der Credit Suisse in der Schweiz hatte die UBS bereits Ende August bestätigt, dass diese alle bis mindestens 2025 weitergeführt würden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Dezember 2023 10:38
aktualisiert: 5. Dezember 2023 10:38