News
Schweiz

TGV-Passagier mit Kokain in Milchflaschen erwischt

Drogenfund

TGV-Passagier mit Kokain in Milchflaschen erwischt

27. Februar 2024, 10:13 Uhr
In diesen beiden Milchflaschen hatte der Passagier das Kokain versteckt.
© Office fédéral de la douane et de la sécurité des frontières
Im TGV Paris-Lausanne ist Mitte Februar ein Passagier mit rund 1,4 Kilogramm Kokain erwischt worden. Er hatte die Drogen in zwei Milchflaschen versteckt.

Der 29-jährige Nigerianer wurde von Zollbeamten, die seine Identität überprüften, festgenommen. Er besass weder eine Niederlassungsbewilligung noch ein Visum für den Aufenthalt im Schengenraum, wie das Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit am Dienstag in einer Mitteilung schrieb.

Bei der Kontrolle durchsuchten die Zollbeamten seinen Rucksack, in dem sich zwei Milchflaschen befanden. Als sie diese öffneten, fanden sie Kokain im Gesamtgewicht von knapp 1,4 Kilogramm.

Der Mann und die Betäubungsmittel wurden der Kantonspolizei Waadt übergeben. Die Waadtländer Staatsanwaltschaft eröffnete ein Verfahren.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Februar 2024 10:13
aktualisiert: 27. Februar 2024 10:13