Luftverkehr

Swiss verzichtet auf geplante Rotterdam-Flüge

9. Februar 2024, 10:28 Uhr
Swiss erhält keine Slots für Flüge nach Rotterdam (Archivbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Die Swiss fliegt nun doch nicht nach Rotterdam. Die ursprünglich ab 23. Februar geplanten Flüge ab Zürich werden vorerst ersatzlos gestrichen.

Die Fluggesellschaft wollte eigentlich langfristig in die Destination investieren und ihr Flugangebot in die niederländische Hafenstadt mit der Zeit ausbauen.

Leider habe man entgegen den Erwartungen für den Sommerflugplan 2024 keine Start- und Landefenster (sogenannte Slots) am Flughafen Rotterdam erhalten, teilte die Swiss am Freitag mit. Damit sei eine langfristige Planung derzeit nicht möglich. Man verzichte deshalb auch darauf, die Strecke für einige Wochen ins Programm aufzunehmen.

Betroffenen Passagieren bietet die Fluggesellschaft auf Wunsch die Rückerstattung des Ticketpreises an. Ansonsten werden die Flüge nach Amsterdam umgebucht. Swiss wird die niederländische Hauptstadt weiterhin bedienen. Im Winterflugplan werden 31 Flüge pro Woche nach Amsterdam angeboten, im Sommerflugplan ab 31. März werden es 33 sein.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Februar 2024 10:28
aktualisiert: 9. Februar 2024 10:28