Wahlen 2023

SVP wirft im Jura die Mitte aus dem Nationalrat heraus

22. Oktober 2023, 20:57 Uhr
Thomas Stettler (SVP) ist neu in den Nationalrat gewählt worden. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)
© Keystone/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Im Kanton Jura ist es am Sonntag zu einem politischen Erdbeben gekommen. Die SVP warf die Mitte aus dem Nationalrat. Der Jura wird künftig mit dem bisherigen SP-Nationalrat Pierre-Alain Fridez und neu dem SVP-Politiker Thomas Stettler im Nationalrat vertreten sein.

Die Verbindung FDP-SVP hat damit perfekt funktioniert. Dies zum Nachteil der Mitte, die ihren Sitz, der durch den Rücktritt des bisherigen Amtsinhabers Jean-Paul Gschwind frei geworden war, nicht halten konnte. Der Wahlausgang erinnert an die Wahl von Dominique Baettig (SVP) in die Volkskammer im Jahr 2007, die bereits dank der Allianz mit der FDP zustande kam.

Die Rückkehr der SVP in den Nationalrat ist eine Überraschung. Doch die aktuellen Themen der Partei haben viele Jurassier überzeugt und Stettler, ehemaliger Präsident der SVP Jura und ehemaliger Landwirt aus Courroux, führte eine aktive Kampagne vor Ort.

Der bisherige SP-Nationalrat Fridez, der eine Ausnahmegenehmigung für eine vierte Amtszeit erhalten hatte, wurde mit 6665 Stimmen deutlich wiedergewählt. Stettler erhielt 4380 Stimmen. Die Mitte verfehlte den zweiten Platz nur knapp. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,6 %.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Oktober 2023 20:32
aktualisiert: 22. Oktober 2023 20:57