Kommunale Finanzen ZH

Stadt Zürich legt neunten positiven Rechnungsabschluss in Folge vor

26. März 2024, 10:09 Uhr
Der Stadtzürcher Finanzvorrsteher Daniel Leupi (Grüne) präsentierte am Dienstag die positive Jahresrechnung. (Archivbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Die Stadt Zürich weist in der Jahresrechnung 2023 ein Plus von 231 Millionen Franken aus. Damit hat sie um 571 Millionen Franken besser abgeschlossen als budgetiert. Die Verbesserung ist insbesondere auf höhere Steuereinnahmen zurückzuführen.

Die Steuereinnahmen betrugen 2023 insgesamt 3,748 Milliarden Franken. Das waren 405,3 Millionen Franken mehr als im Jahr davor verbucht werden konnten und 381,1 Millionen Franken mehr als im Budget eingestellt waren.

Diese hohen Steuereinnahmen zeigten, dass Zürich prosperiere und als Wohn- und Wirtschaftsstandort sehr attraktiv sei, wird Finanzvorstand Daniel Leupi (Grüne) in einer Medienmitteilung vom Dienstag zitiert.

Dass die Stadt den neunten positiven Rechnungsabschluss in Folge präsentieren konnte, ist unter anderem auch auf tiefere Fallzahlen im Sozialhilfebereich und geringere Kosten beim Personalaufwand zurückzuführen. Der Gesamtaufwand betrug 10,631 Milliarden Franken.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. März 2024 10:09
aktualisiert: 26. März 2024 10:09