Stadt St. Gallen weist bisher leicht tiefere Wahlbeteiligung aus | Radio Central
Wahlen 2023

Stadt St. Gallen weist bisher leicht tiefere Wahlbeteiligung aus

10. Oktober 2023, 11:13 Uhr
Bis Montag haben in der Stadt St. Gallen 16,4 Prozent der Wahlberechtigten brieflich gewählt.
© KEYSTONE/MICHAEL BUHOLZER
In der Stadt St. Gallen hat sich bis Montag gemäss einer Mitteilung jede sechste wahlberechtigte Person brieflich an den eidgenössischen Wahlen vom 22. Oktober beteiligt. Die Wahlbeteiligung liegt damit etwas tiefer als gewohnt.

Knapp zwei Wochen vor den Wahlen haben in der Stadt St. Gallen 16,4 Prozent der Wahlberechtigten ihren Entscheid bereits getroffen. Damit liegt die Wahlbeteiligung in der grössten Ostschweizer Stadt aktuell aber leicht tiefer als an den vergleichbaren Stichtagen der vergangenen drei nationalen Wahlen. Das zeigte eine Nachfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

13 Tagen vor dem Wahlsonntag haben 2019 17,2 Prozent der Wahlberechtigten brieflich gewählt. Im Jahr 2015 waren es gemäss den städtischen Bevölkerungsdiensten 16,8 Prozent, 2011 lag dieser Wert bei 17,1 Prozent.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. Oktober 2023 11:13
aktualisiert: 10. Oktober 2023 11:13