Stadtparlament

St. Galler Stadtparlament genehmigt Steuersenkung

6. Dezember 2023, 13:57 Uhr
In der Stadt St. Gallen wird 2024 der Steuerfuss gesenkt. Im Bild das Rathaus und der Bahnhof. (Archivbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Das St. Galler Stadtparlament hat am Dienstagabend einer Steuerfusssenkung von 141 auf 138 Prozent zugestimmt. Weiter genehmigte das Parlament das Budget 2024, welches ein Minus von rund 25,3 Millionen Franken vorsieht.

Im Rahmen der Budgetdebatte stimmte das Stadtparlament einem Änderungsantrag der SP/JUSO/PFG-Fraktion zu, wie die Stadt St. Gallen am Dienstagabend mitteilte. Städtische Angestellte erhalten somit einen Teuerungsausgleich von 1,7 Prozent. Der Stadtrat hatte 1,5 Prozent beantragt.

Weiter genehmigte das Stadtparlament die im Budget vorgeschlagenen 800 weiteren Stellenprozente bei den Sozialen Diensten. Damit werden diese im Jahre 2024 auf insgesamt 11'000 Stellenprozente ausgebaut. Die jährlich wiederkehrenden Kosten für die Erhöhung beliefen sich auf 943'700 Franken, so die Stadt weiter.

Das Stadtparlament sprach sich weiter dafür aus, dass 29 Kulturinstitutionen neue, unbefristete Leistungsvereinbarungen erhalten. Mit diesen regelt die Stadt die Förderung verschiedener Kulturinstitutionen, darunter diejenige zahlreicher Musikvereine.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Dezember 2023 13:57
aktualisiert: 6. Dezember 2023 13:57