Legislaturauftakt

SP-Politiker Eric Nussbaumer ist neuer Nationalratspräsident

4. Dezember 2023, 17:26 Uhr
Der neu gewählte Nationalratspräsident Eric Nussbaumer (SP/BL) erhält nach seiner Wahl Blumen von Samira Marti (SP/BL).
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Der Baselbieter SP-Politiker Eric Nussbaumer ist neuer Nationalratspräsident und damit für ein Jahr der höchste Schweizer. Der Nationalrat wählte ihn am Montag zum Auftakt der neuen Legislatur mit 180 von 192 gültigen Stimmen.

Nussbaumer ist der 25. Sozialdemokrat seit 1919, der auf dem Präsidentenstuhl Platz nimmt. Seine 180 Stimmen sind ein überdurchschnittliches Resultat. Der langjährige Mittelwert liegt nach Angaben der Parlamentsdienste bei 155 Stimmen.

Den Stimmenrekord als Nationalratspräsidentin hält die Waadtländerin Isabelle Moret (FDP). Sie wurde 2019 mit 193 von 198 gültigen Stimmen gewählt. Die bisher wenigsten Stimmen erhielt die damalige Schwyzer CVP-Nationalrätin Elisabeth Blunschy 1977, nämlich 111.

Nach einem Unterbruch von gut zehn Jahren geht das Nationalratspräsidium erneut ins Baselbiet; 2012/13 hatte Maya Graf (Grüne) das Amt inne. Nussbaumer ist der insgesamt fünfte Vertreter des Kantons Basel-Landschaft im Nationalratspräsidium.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. Dezember 2023 15:41
aktualisiert: 4. Dezember 2023 17:26