National League

Siege für das Spitzenduo, auch Verfolger Zug gewinnt

27. Januar 2024, 22:41 Uhr
Die ZSC Lions festigen ihre Leaderposition mit einem Auswärtssieg bei Meister Genf-Servette
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
In der National League ziehen die ZSC Lions und Fribourg-Gottéron weiter einsam ihre Kreise an der Tabellenspitze. Während der ZSC Meister Servette 5:2 bezwingt, gewinnen die Freiburger in Davos 5:3.

Dahinter rettete sich der EV Zug im Gotthard-Derby gegen Ambri-Piotta dank eines späten Treffers von Dario Simion (59.) in die Verlängerung, nachdem die Leventiner die Partie mit zwei Treffern im dritten Drittel zu ihren Gunsten gewendet hatten. Lino Martschini traf dann als Einziger im Penaltyschiessen und sicherte dem EVZ den Sieg.

Lugano feierte im vierten Duell gegen Lausanne den ersten Sieg in dieser Saison. Mario Kempe gelang im sechsten Spiel für die Luganesi der erste Treffer im wegweisenden zweiten Drittel mit drei Tessiner Toren.

Auch Rapperswil-Jona gegen Bern und Ajoie gegen Kloten mussten am Samstag Überzeit leisten. Die Lakers lagen gegen den SCB zweimal in Führung, mussten sich aber im Penaltyschiessen geschlagen geben. Benjamin Baumgartner traf als Einziger. Kloten verspielte im Duell Letzter gegen Zweitletzter zwar eine 2:0-Führung. Dank Axel Simic’ Tor fünf Sekunden vor Ablauf der Verlängerung sicherten sich die Zürcher Unterländer im letzten Spiel unter Interimstrainer Larry Mitchell immerhin den Zusatzpunkt.

Resultate und Tabelle

National League. Die Resultate vom Samstag: Ajoie - Kloten 2:3 (0:1, 1:1, 1:0, 0:1) n.V. Davos - Fribourg-Gottéron 3:5 (1:1, 2:3, 0:1). Lugano - Lausanne 4:2 (0:0, 3:1, 1:1). Rapperswil-Jona Lakers - Bern 3:4 (0:1, 2:1, 1:1, 0:0) n.P. Genève-Servette - ZSC Lions 2:5 (0:0, 1:3, 1:2). Zug - Ambri-Piotta 3:2 (0:0, 1:0, 1:2, 0:0) n.P. - Am Sonntag: Biel - SCL Tigers (20.00 Uhr).

Rangliste: 1. ZSC Lions 42/89 (133:86). 2. Fribourg-Gottéron 42/87 (144:100). 3. Zug 41/80 (139:91). 4. Lausanne 42/72 (130:108). 5. Lugano 43/68 (137:123). 6. Bern 42/67 (115:119). 7. Genève-Servette 42/62 (114:124). 8. Davos 40/59 (113:103). 9. Biel 40/57 (105:105). 10. Ambri-Piotta 41/56 (117:125). 11. SCL Tigers 42/54 (95:131). 12. Rapperswil-Jona Lakers 42/44 (93:128). 13. Kloten 42/44 (94:141). 14. Ajoie 39/31 (86:131).

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Januar 2024 22:41
aktualisiert: 27. Januar 2024 22:41