National League

Servette verliert Anschluss an Top 6

30. Januar 2024, 22:28 Uhr
Servettes Teemu Hartikainen wird vom Klotener Niko Ojamäki bedrängt
© KEYSTONE/PATRICK B. KRAEMER
Titelverteidiger Genève-Servette droht die direkte Qualifikation für die Playoffs zu verpassen.

Der Finalist der Champions Hockey League kassierte mit dem 2:3 in Kloten die sechste Niederlage in den letzten acht Meisterschaftsspielen und liegt nun sechs Punkte hinter Rang 6.

Die Genfer müssen gar aufpassen, nicht das so genannte «Play-In» (7 bis 10) zu verpassen. Der Vorsprung auf die elftplatzierten SCL Tigers beträgt fünf Punkte. Langnau setzte sich zu Hause gegen Davos (9.) 4:2 durch und liegt noch zwei Zähler hinter den Bündner, die drei Partien weniger ausgetragen haben. Punktgleich mit dem HCD ist Ambri-Piotta, das dem Tabellenletzten Ajoie beim 4:1 keine Chance liess.

Den 6. Platz nimmt Lugano ein. Die Bianconeri verloren beim Leader ZSC Lions trotz zweimaliger Führung 2:5 und wurden von Bern überholt. Der SCB gewann das Derby gegen Biel 3:2 und liegt dank dem dritten Sieg in Folge acht Punkte vor Servette.

Die Lions führen die Rangliste nun mit fünf Zählern Vorsprung an, da Fribourg-Gottéron das Verfolgerduell gegen Zug vor heimischen Publikum 3:4 verlor. Der EVZ verkürzte den Rückstand auf Fribourg auf vier Punkte.

Kloten kam gegen Servette beim Debüt von Trainer Stefan Mair zum fünften Sieg in Folge. Die Zürcher Unterländer sind aber nach wie vor Vorletzter, weil die Rapperswil-Jona Lakers auch das vierte Saisonduell gegen Lausanne zu ihren Gunsten entschieden, diesmal 4:1.

Resultate und Rangliste:

Resultate: Ambri-Piotta - Ajoie 4:1 (3:0, 1:1, 0:0). Bern - Biel 3:2 (1:1, 1:0, 1:1). Fribourg-Gottéron - Zug 3:4 (1:0, 2:4, 0:0). Kloten - Genève-Servette 3:2 (2:0, 0:1, 1:1). SCL Tigers - Davos 4:2 (2:1, 0:1, 2:0). Rapperswil-Jona Lakers - Lausanne 4:1 (0:0, 2:0, 2:1). ZSC Lions - Lugano 5:2 (1:1, 1:1, 3:0).

Rangliste: 1. ZSC Lions 43/92. 2. Fribourg-Gottéron 43/87. 3. Zug 42/83. 4. Lausanne 43/72. 5. Bern 43/70. 6. Lugano 44/68. 7. Genève-Servette 43/62. 8. Biel 42/60. 9. Davos 41/59. 10. Ambri-Piotta 42/59. 11. SCL Tigers 44/57. 12. Rapperswil-Jona Lakers 43/47. 13. Kloten 43/47. 14. Ajoie 40/31.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. Januar 2024 22:28
aktualisiert: 30. Januar 2024 22:28