Ukraine

Selenskyj kündigt Ukraine-Gespräche in der Schweiz an

11. Dezember 2023, 12:20 Uhr
Kündigte Gespräche über seinen Friedensplan in der Schweiz an: der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj. (Archivbild)
© KEYSTONE/DPA/KAY NIETFELD
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat Gespräche in der Schweiz für Januar 2024 über den von ihm propagierten Friedensplan angekündigt. Das Treffen findet am Tag vor Beginn des Weltwirtschaftsforums in Davos statt.

Am Treffen am 14. Januar sollen die Sicherheitsberater mehrerer Länder teilnehmen, wie das Schweizer Aussendepartement der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Montag auf Anfrage mitteilte. Thema ist die sogenannte ukrainische Friedensformel für ein Ende des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine. Der «Tages-Anzeiger» hatte zuerst über die Ankündigung berichtet. Selenskyj hatte die Pläne am Sonntag auf X (vormals Twitter) bekannt gemacht.

Die Gespräche in Davos folgen auf ein Treffen in Malta vom Oktober, an dem rund 70 Länder aus allen Kontinenten sowie die Europäische Union (EU) und die Uno teilgenommen hatten. Russland war nicht dabei. Der ukrainische Friedensplan sieht den sofortigen Abzug aller russischer Truppen aus allen besetzten Gebieten, einschliesslich der Krim, vor.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. Dezember 2023 12:20
aktualisiert: 11. Dezember 2023 12:20