News
Schweiz

Schwieriger Feuerwehreinsatz nach Dachbrand in Genf

Brand

Schwieriger Feuerwehreinsatz nach Dachbrand in Genf

19. August 2023, 10:57 Uhr
Mit Hilfe eines Kranwagens bekämpften die Einsatzkräfte den Dachbrand im Zentrum von Genf.
© KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI
Auf dem Dach des ehemaligen Kinos «Le Plaza» in Genf ist am Samstagmorgen ein Brand ausgebrochen. Er stellte die Feuerwehrleute vor grosse Herausforderungen.

Zuerst bekämpften sie den Brand auf dem Dach selber und schnitten dafür die Kupferverkleidung auf, wie ein Mediensprecher der Genfer Feuerwehr am Samstagmorgen sagte. Dann aber warnten Architekten, das Dach sei wegen der laufenden Renovationsarbeiten und wegen des Feuers nicht tragfähig genug.

Von einem Kranwagen aus bekämpften in der Folge die Einsatzkräfte das Feuer. Wegen des starken Rauchs wurden Strassen in der Umgebung des früheren Kinos gesperrt, wie die die nationale Alarm-App Alertswiss des Bundesamts für Bevölkerungsschutz (Babs) am Samstagmorgen meldete.

Das 2004 geschlossene Kino «Le Plaza» war mit seinen 1250 Plätzen eines der grössten Genfs und der ganzen Schweiz. Im Gebäude fanden Renovationsarbeiten statt, um es ab 2025 als Kulturzentrum wiederzueröffnen. Bürgergruppen kämpften um seinen Erhalt. Das Gebäude befindet sich in der Nähe des Genfer Bahnhofs Cornavin.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. August 2023 10:57
aktualisiert: 19. August 2023 10:57