Tourismus

Schweizer Hotels auch im Dezember mit mehr Gästen

30. Januar 2024, 14:31 Uhr
Die Schweizer Hotellerie blickt auf ein sehr gutes Jahr 2023 zurück. Nach einem weiteren Gäste-Zuwachs im Dezember dürften die Logiernächte einen neuen Rekord erreicht haben.(Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Die Schweizer Hotellerie hat einer ersten Schätzung zufolge auch im Dezember mehr Gäste beherbergt. Damit dürften die hiesigen Hotels im Jahr 2023 einen neuen Gästerekord erzielt haben.

Im Monat Dezember stiegen die Hotelübernachtungen gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,3 Prozent, wie vorläufige Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) vom Dienstag zeigen. Der Anstieg ist vor allem den ausländischen Gästen zu verdanken. Hier nahmen die Logiernächte um 6,4 Prozent zu. Aber auch bei den Schweizer Gästen waren es 2,1 Prozent mehr.

Neuer Rekord

Damit lag die Zahl der Übernachtungen 2023 in jedem Monat des Jahres höher als im Jahr davor. Von Januar bis November waren es insgesamt mit bereits 38,5 Millionen Logiernächten 9,0 Prozent mehr als 2022. Aber auch gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2019 bedeutete dies für die ersten elf Monate ein Plus von 4,5 Prozent.

Angesichts des für die Hotellerie traditionell sehr starken Monats Dezember dürfte damit der bisherige Gästerekord gefallen sein. Auch waren es wohl erstmals mehr als 40 Millionen Logiernächte in einem Jahr.

Die Schweizer Hotellerie profitierte davon, dass mit Aufhebung der Corona-Massnahmen wieder deutlich mehr Gäste aus dem Ausland kamen. Dass es die Schweizer dafür wieder mehr ins Ausland zog als während der Pandemie, dürfte mehr als kompensiert worden sein.

Die definitiven und absoluten Zahlen zum Dezember und zum gesamten Jahr 2023 veröffentlicht das BFS allerdings erst am 22. Februar.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. Januar 2024 14:31
aktualisiert: 30. Januar 2024 14:31