WEF 2024

Rund 200 Menschen protestieren in Zürich gegen das WEF

16. Januar 2024, 21:15 Uhr
Am Dienstagabend demonstrierten in Zürich rund 200 Menschen gegen das Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos.
© KEYSTONE/WALTER BIERI
Am Dienstagabend haben sich in Zürich rund 200 Menschen zu einer Kundgebung gegen das Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos GR versammelt. Die unbewilligte Demonstration verlief ohne grössere Zwischenfälle.

Verschiedene Organisationen aus dem linksautonomen Spektrum hatten zu der Kundgebung aufgerufen. Nach 19.00 Uhr besammelten sich laut einem Reporter von Keystone-SDA schätzungsweise 200 Personen auf dem Helvetiaplatz in Zürich.

Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort und kündigte über Lautsprecher an, die Kundgebung zu tolerieren, solange sie friedlich bleibe. Vor 20.00 Uhr setzte sich ein Demonstrationszug in Richtung Langstrasse in Bewegung.

Viele Teilnehmende waren vermummt. Entlang der Route wurden Böller und Feuerwerk gezündet, und es kam zu zahlreichen Sprayereien. Nach rund einer Stunde war der Demonstrationszug zurück am Helvetiaplatz und löste sich auf.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. Januar 2024 19:58
aktualisiert: 16. Januar 2024 21:15