Champions Hockey League

Rapperswil-Jona gut auf Kurs, Biel daheim geschlagen

14. November 2023, 22:22 Uhr
Martin Frk bedankt sich bei seinem neuen Rappi-Teamkollegen Victor Rask für den Assist zum 4:1
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Die Rapperswil-Jona Lakers sind in der Champions Hockey League auf Viertelfinal-Kurs, Biel muss im Achtelfinal-Rückspiel nächste Woche bei Färjestad ein Handicap wettmachen.

In ihrem ersten K.o.-Runden-Match der Champions Hockey League erspielte sich Rapperswil-Jona gegen den Vorrundensieger Adler Mannheim mit dem 4:1-Heimsieg eine sehr gute Ausgangslage für das Rückspiel kommende Woche.

Die zuletzt alles andere als formstarke Mannschaft von Trainer Stefan Hedlund konnte sich gegen die Deutschen auf ihre Champions-League-Spezialisten Gian-Marco Wetter und Jordan Schroeder verlassen. Schroeder traf zum 1:0 (8.) und zum 3:1 (45.), während Wetter das 2:1 (18.) erzielte.

Schroeder und Wetter, die in der National League zusammen in dieser Saison einen Treffer erzielt haben, stehen in der Champions Hockey League nun bei fünf respektive drei Toren. Den Schlusspunkt setzte der von Bern gekommene und erstmals eingesetzte tschechische Neuzugang Martin Frk in der zweitletzten Spielminute.

Während Rapperswil-Jona mit einem schönen Polster nach Mannheim reist, muss Biel nächste Woche in Karlstad gegen Färjestad ein 3:5-Handicap wettmachen.

Die Seeländer gingen daheim gegen den souveränen schwedischen Meisterschaftsleader durch Toni Rajala 1:0 in Führung und glichen im Mitteldrittel durch den nach Verletzungspause zurückgekehrten Damien Brunner zum 2:2 aus. Danach zogen die Schweden zwischen der 32. und 44. Minute unter anderem dank dem zweiten Tor vom fast zwei Meter grossen Viktor Ejdsell auf 5:2 davon. Alexander Jakowenko gelang trotz grosser Bemühungen der Bieler in der Schlussphase im nur noch das 3:5 im Powerplay.

Telegramme:

Biel - Färjestad 3:5 (1:1, 1:3, 1:1.)

SR Kopitz/Buss (GER/LAT), Fuchs/Urfer (GER/SUI). - Tore: 12. Rajala (Bukarts) 1:0. 16. Lundh 1:1. 25. Ejdsell (Kellman) 1:2. 32. (31:13) Brunner (Rathgeb/Powerplaytor) 2:2. 32. (31:59) Ejdsell (Nyström, Kellman/Powerplaytor) 2:3. 37. Torberg (Westfalt, Forsell) 2:4. 44. Lindqvist (Lawner) 2:5. 52. Jakowenko (Powerplaytor) 3:5. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Biel, 4mal 2 Minuten gegen Färjestad.

Rapperswil-Jona Lakers - Adler Mannheim 4:1 (2:1, 0:0, 2:0)

3515 Zuschauer. - SR Nikolic/Baca (AUT/POL), Cattaneo/Duc (SUI). - Tore: 8. Schroeder (Moy, Cervenka/Powerplaytor) 1:0. 12. Vey 1:1. 18. Wetter (Frk, Rask) 2:1. 35. Schroeder (Jensen, Capaul) 3:1. 19. Frk (Rask) 4:1. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona, 2mal 2 Minuten gegen Mannheim.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. November 2023 22:22
aktualisiert: 14. November 2023 22:22