Brand

Person bei Brand in Mietshaus in La Chaux-de-Fonds schwer verletzt

26. Januar 2024, 20:12 Uhr
Nebst der Feuerwehr wurde auch ein Care-Team aufgeboten.
© Kantonspolizei Neuenburg
Beim Brand eines Mietshauses im neuenburgischen La-Chaux-de-Fonds ist am Freitagnachmittag eine Person schwer verletzt worden. Sie hatte nach Polizeiangaben versucht, sich durch ein Fenster im vierten Stock zu retten.

Die ersten Meldungen zum Brand in dem Mehrfamilienhaus seien kurz vor 15.00 Uhr eingegangen, teilte die Neuenburger Kantonspolizei am Freitagabend mit. Bei Eintreffen der Rettungskräfte habe es bereits in mehreren Wohnungen gebrannt. Mehrere Personen hätten sich aus Fenstern gelehnt, um Feuer und Rauch zu entkommen. Eine von ihnen sei aus dem vierten Stock in die Tiefe gestürzt und schwer verletzt worden.

Die schwerverletzte Person wurde per Helikopter in ein Spital gebracht. Bei den Löscharbeiten würde den Angaben zufolge auch ein Feuerwehrmann an der Hand verletzt. 23 weitere Personen mussten von der Sanität betreut werden.

Die Mieterinnen und Mieter des Hauses wurden laut Communiqué zunächst in einer Turnhalle untergebracht. Die Stadt La Chaux-de-Fonds sei dabei, für die Betroffenen Unterkünfte zu organisieren, hiess es.

Die Brandursache war zunächst unklar. Die zuständige Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. Januar 2024 20:12
aktualisiert: 26. Januar 2024 20:12