Nahrungsmittel

Nestlé streicht 90 Jobs in Leisi-Fabrik in Wangen

13. Oktober 2023, 15:04 Uhr
Die Nestlé-Fabrik in Wangen soll künftig nur noch Teig für Buitoni und Leisi produzieren und nicht mehr für andere Marken. (Archiv)
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Nestlé Schweiz will seinen Fabrikstandort im solothurnischen Wangen neu ausrichten. Im Zuge dessen werden im ersten Halbjahr 2024 schrittweise rund 90 Stellen abgebaut. In der auf Frischteig spezialisierten Fabrik arbeiten heute rund 200 Personen.

Künftig werde sich die Fabrik auf die Produktion und die Innovation der eigenen Marken Leisi und Buitoni konzentrieren, teilte der Lebensmittelkonzern am Freitag mit. Die Produktion für andere Marken, die einen Teil des Exportgeschäfts ausmache, solle künftig eingestellt werden.

Für die Neuausrichtung will Nestlé rund 6,5 Millionen Franken investieren. Unter anderem soll damit die Produktion modernisiert und automatisiert werden. Mit diesen Investitionen bekenne sich Nestlé Schweiz klar zur Fabrik in Wangen und zum Produktionsstandort Schweiz, hiess es in der Mitteilung.

Die Belegschaft sowie die Personalkommission in Wangen seien am Freitag über die Pläne informiert worden. Die Personalkommission sei nun eingeladen, sich während der vierwöchigen Konsultationsphase zu den Plänen zu äussern und Vorschläge zu machen. Zudem habe Nestlé einen freiwilligen Sozialplan erarbeitet und vorgeschlagen. Das Unternehmen werde alles unternehmen, um die Betroffenen in dieser Zeit individuell zu begleiten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Oktober 2023 10:20
aktualisiert: 13. Oktober 2023 15:04