Brand

Mindestens vier Verletzte bei Brand in Altersheim in Rorschach SG

1. April 2024, 00:55 Uhr
Bei einem Brand in einem Altersheimzimmer in Rorschach SG am Sonntagabend sind laut Polizei mindestens vier Personen verletzt worden. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.
© Kantonspolizei St. Gallen
Bei einem Brand in einem Altersheimzimmer in Rorschach SG am Sonntagabend sind laut Polizei mindestens vier Personen verletzt worden. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Die Notrufzentrale wurde kurz nach 21.15 Uhr durch eine automatische Brandmeldeanlage alarmiert, wie die Kantonspolizei St. Gallen in der Nacht auf Montag mitteilte. Die Feuerwehr evakuierte nach ihrem Eintreffen die gesamte Bewohnerschaft des Altersheims und konnte den Brand, der viel Rauch verursachte, rasch löschen.

Laut Mitteilung erlitt ein Bewohner des Altersheims schwere Brandverletzungen und wurde mit der Rega ins Spital geflogen. Zwei Personen erlitten unbestimmte Verletzungen, eine weitere wurde leicht verletzt. Sie wurden mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Die Stadt Rorschach organisierte für einige Bewohnende des Altersheim Ersatzunterkünfte, wie die Polizei weiter mitteilte. Die Feuerwehr war in der Nacht zum Montag noch mit der Entrauchung des Altersheims beschäftigt. Die Brandursache war zunächst unklar.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. April 2024 00:53
aktualisiert: 1. April 2024 00:55