News
Schweiz

Migros setzt vor Abbaurunde neuen Sozialplan in Kraft

Detailhandel

Migros setzt vor Abbaurunde neuen Sozialplan in Kraft

15. Mai 2024, 13:03 Uhr
Die Migros-Gruppe hat einen tiefgreifenden Umbau eingeleitet. Nun hat sie sich mit den Sozialpartnern auf einen neuen Sozialplan geeinigt.(Archivbild)
© KEYSTONE/MICHAEL BUHOLZER
Die Migros hat sich mit den Sozialpartnern auf einen Sozialplan geeinigt. Dieser trat am 1. Mai 2024 in Kraft.

Es sei der erste einheitliche Sozialplan und dieser bringe für alle betroffenen Mitarbeitenden eine deutliche Verbesserung im Vergleich zu den bisherigen Sozialplänen der einzelnen Genossenschaften und Migros-Firmen, teilte der Genossenschaftsbund am Mittwoch mit.

Damit nehme die Migros im Hinblick auf die geplanten Verkäufe einzelner Unternehmen ihre soziale Verantwortung als Arbeitgeberin wahr. Sozialpartner seien die Landeskommission LAKO, der Metzgereipersonal-Verband der Schweiz und der Kaufmännische Verband Schweiz.

Die Migros hatte Anfang Februar den Verkauf verschiedener Tochterunternehmen angekündigt. Im Zuge einer Neuausrichtung sollen dabei rund 1500 Arbeitsplätze gestrichen werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Mai 2024 13:03
aktualisiert: 15. Mai 2024 13:03