Detailhandel

Migros-Gewinn im Jahr 2023 abgestürzt

26. März 2024, 10:09 Uhr
Migros erleidet wegen hoher Wertberichtigungen Gewinneinbruch (Archivbild)
© KEYSTONE/MICHAEL BUHOLZER
Die Migros hat im vergangenen Jahr einen Gewinneinbruch erlitten. Der Reingewinn sackte auf 175 Millionen Franken ab. Ein Jahr zuvor hatte der «orange Riese» unter dem Strich noch 459 Millionen Franken verdient.

Der Betriebsgewinn (EBIT) sei auf 286 Millionen Franken von 628 Millionen im Vorjahr gefallen, teilte der Detailhandelskonzern am Dienstag in einem Communiqué mit. Wertberichtigungen von rund einer halben Milliarde Franken hätten das Ergebnis in die Tiefe gerissen.

Schuld seien Logistik-Liegenschaften, IT-Projekte und verschiedene weitere Vermögenswerte, die aufgrund veränderter Marktbedingungen einen tieferen Bilanzwert aufweisen würden, hatte die Migros bereits im Februar erklärt. Davon machten indirekte Effekte der Signa-Pleite rund 15 Millionen aus, hatte ein Sprecher damals gesagt. Zudem wurde das Unternehmensergebnis durch steigende Rohstoff-, Energie- und Verpackungskosten belastet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. März 2024 10:09
aktualisiert: 26. März 2024 10:09