News
Schweiz

Migros Genf wählt Grégory Décaillet zum Geschäftsleiter

Detailhandel

Migros Genf wählt Grégory Décaillet zum Geschäftsleiter

5. Juli 2023, 19:48 Uhr
Anfang kommenden Jahres kommt es bei der Migros in Genf zu einer umfassenden Neuorganisation, von der mehrere Hundert Angestellte betroffen sind. (Symbolbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Bei der Migros-Genossenschaft Genf ist Grégory Décaillet zum neuen Chef ernannt worden. Er tritt seine Stelle Anfang des kommenden Jahres an. Décaillet ist Leiter der Direktion Food & Beschaffungsmanagement, die Teil der geplanten Migros Supermarkt AG (MSM) wird.

Bis Ende des Jahres werde Décaillet deshalb in seiner bisherigen Funktion die Transformationsphase in die Supermarkt AG «eng begleiten», wie die Migros am Mittwoch mitteilte.

Auf Anfang 2024 wird dann das gesamte Departement II der Migros, zu dem neben der Direktion Food auch die Abteilungen Frische, Near- und Non-Food sowie die Marketing-Kommunikation und die Abteilung Nachhaltigkeit gehört, mitsamt den rund 700 Mitarbeitenden in die MSM überführt. Der Leiter des Departements II, Matthias Wunderlin, wurde zum Chief Transformation Officer ernannt und verantwortet damit die Umwandlung zur Zentralisierung der Supermärkte.

Als Chef der Migros-Genossenschaft Genf löst Décaillet den seit Anfang 2023 interimistisch amtierenden Migros-Genf-Verwaltungsrat Jean-François Zimmermann ab. Wer Décaillets Nachfolge als Leiter Food & Beschaffungsmanagement antritt, ist derzeit noch unklar. Die Entscheidung obliegt dem neu ernannten MSM-CEO Peter Diethelm.

Dieser hat derweil am Montag mit der Planung der neuen Organisation begonnen, wie die Verantwortlichen letzte Woche vor den Medien bekanntgaben.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Juli 2023 19:48
aktualisiert: 5. Juli 2023 19:48