News
Schweiz

Michele Foletti als Stadtpräsident von Lugano im Amt bestätigt

Kommunale Wahlen TI

Michele Foletti als Stadtpräsident von Lugano im Amt bestätigt

22. April 2024, 18:57 Uhr
Hat gut lachen: Michele Foletti von der Lega dei Ticinesi ist als Stadtpräsident von Lugano bestätigt worden. (Archivbild)
© KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE
Der amtierende Stadtpräsident von Lugano, Michele Foletti, ist am Montagabend in stiller Wahl bestätigt worden. Der Politiker der rechten Lega dei Ticinesi war laut Angaben der Stadtverwaltung der einzige Kandidat für die Leitung der Geschicke der Stadtregierung.

Foletti hatte bei den Stadtratswahlen am 14. April mit 11'311 Stimmen das beste Ergebnis erzielt. Hinter im folgte der ehemalige SVP-Präsident und Ständerat Marco Chiesa mit 10'484 Stimmen. Im Vorfeld der Tessiner Kommunalwahlen war spekuliert worden, dass Chiesa auch Ambitionen auf das Amt des Stadtpräsidenten haben könnte. Chiesa selber sagte jedoch gegenüber Medien, er habe kein Interesse am Amt des «Sindaco».

Das Erbe von Marco Borradori

Der 58-jährige Foletti war im Oktober 2021 in stiller Wahl zum Stadtpräsidenten der grössten Tessiner Stadt gewählt worden, nachdem im August desselben Jahres der damalige «Sindaco» Marco Borradori an einem Herzstillstand im Amt gestorben war. Auch Borradori hatte der Lega dei Ticinesi angehört und war im Tessin über die Parteigrenzen hinweg beliebt gewesen.

Michele Foletti trat 1992 in die Legislative der Stadt Lugano ein und wurde 1995 in den Tessiner Grossen Rat gewählt. 2013 folgte die Wahl in die Luganeser Stadtregierung. Foletti ist selbständiger Unternehmensberater.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. April 2024 18:57
aktualisiert: 22. April 2024 18:57