News
Schweiz

Mehrere Verletzte nach Chemieaustritt im Lötschbergscheiteltunnel

Bahnverkehr

Mehrere Verletzte nach Chemieaustritt im Lötschbergscheiteltunnel

22. Mai 2024, 07:54 Uhr
Blaulichtorganisationen rückten nach dem Vorfall zur Baustelle am Lötschberg aus.
© Kantonspolizei Wallis
Der Lötschbergscheiteltunnel der Eisenbahn ist am frühen Mittwochmorgen nach dem Austritt einer chemischen Flüssigkeit aus einem Güterwagen gesperrt gewesen. Fünf Tunnelarbeiter erlitten Atembeschwerden und Reizungen der Augen.

Dies teilte die Kantonspolizei Wallis auf dem Kurznachrichtendienst X nach 7.30 Uhr mit. Die nicht näher bestimmte chemische Flüssigkeit floss demnach im Tunnel aus einem Container eines durchfahrenden Güterzuges aus.

Der Scheiteltunnel zwischen Goppenstein VS und Kandersteg BE war deswegen für den Verkehr gesperrt. Ab 7.30 Uhr konnten die Personenzüge den Tunnel wieder befahren, wie eine Sprecherin der BLS AG auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mitteilte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Mai 2024 07:54
aktualisiert: 22. Mai 2024 07:54