Velodemo

Mehrere hundert Teilnehmende an Zürcher Solidaritäts-Ausfahrt

22. März 2024, 20:02 Uhr
Mehrere hundert Velofahrerinnen und Velofahrer trafen sich am Freitag in Zürich für eine Solidaritäts-Ausfahrt. Der Anlass soll die Critical Mass wieder ins Rollen bringen.
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Mehrere hundert Teilnehmende sind am Freitag in der Stadt Zürich unter dem Motto «Gegen Kriminalisierung des Velofahrens» vom Bürkliplatz zur Hardbrücke gefahren. Der Anlass soll die etwas eingeschlafene Critical Mass neu beleben.

Der Anlass war eine Solidaritäts-Demonstration für die echte Critical Mass, die immer am letzten Freitag im Monat stattfindet. Im Gegensatz zum Original-Anlass hatte diese Ausfahrt eine polizeiliche Bewilligung und eine festgelegte Route.

Die velofreundlichen Gruppierungen, die dahinterstanden, wollten damit die echte Critical Mass wieder ins Rollen bringen. Diese hatte in den vergangenen Monaten immer weniger Teilnehmende, weil die Stadt seit vergangenem Jahr eine Bewilligung für die «gemeinsamen Ausfahrten» verlangt und die Aktivistinnen und Aktivisten verzeigt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. März 2024 20:02
aktualisiert: 22. März 2024 20:02