Parteien

Lisa Mazzone bleibt einzige Kandidatin für das Präsidium der Grünen

5. Februar 2024, 10:16 Uhr
Nach Ablauf der Anmeldefrist: Lisa Mazzone bleibt einzige Kandidatin für die Nachfolge des zurücktretenden Balthasar Glättli. (Archivbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ
Nach Ablauf der Anmeldefrist bleibt die frühere Genfer Ständerätin Lisa Mazzone die einzige Kandidatin für die Nachfolge von Grünen-Präsident Balthasar Glättli (ZH). Für das Vizepräsidium bewerben sich zusätzlich neu zwei Frauen und ein Mann.

Die Grünen freuten sich, dass sich damit sehr engagierte, frische aber auch bewährte Kräfte für das Präsidium bewerben würden, heisst es in einer Mitteilung vom Montag.

Für das Vizepräsidium bewerben sich neu Nationalrätin Marionna Schlatter (ZH), Grossrätin Samantha Bourgoin (TI) und Nationalrat Michael Töngi (LU), so die Partei. Vom bisherigen Vizepräsidium stellen sich Nationalrat Nicolas Walder (GE), Nationalrätin Sibel Arslan (BS) und Co-Präsdentin der Jungen Grünen Margot Chauderna (FR) für eine weitere Amtsperiode von zwei Jahren zur Verfügung.

Die Kandidierenden werden schweizweit an verschiedenen Anlässen auftreten, um den Austausch mit den Mitgliedern und weiteren Interessierten zu pflegen, wie die Grünen weiter mitteilten.

Das neue Präsidium soll am 6. April gewählt werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Februar 2024 10:16
aktualisiert: 5. Februar 2024 10:16