Champions Hockey League

Lakers ohne Rask und wohl ohne Cervenka

11. Dezember 2023, 11:54 Uhr
Weil sich der tschechische Verband sperrt, ist Roman Cervenkas Einsatz für die Lakers sehr unsicher
© KEYSTONE/PATRICK B. KRAEMER
Die Rapperswil-Jona Lakers müssen am Dienstag im Viertelfinal-Rückspiel der Champions Hockey League bei Vitkovice auf Victor Rask und wohl auf den nicht spielberechtigten Roman Cervenka verzichten.

Während Rask mit einer Schulterverletzung für unbestimmte Zeit ausfällt, besteht die Hoffnung auf Seiten der Lakers, dass im Fall von Cervenka noch eine Lösung gefunden wird. Der 38-jährige Captain der St. Galler steht im tschechischen Aufgebot für die Swiss Ice Hockey Games, die für Tschechien mit dem Spiel gegen Finnland am Donnerstag in Prag beginnen. Da die international gültige Regel besagt, dass ein aufgebotener Spieler 48 Stunden vor einem Länderspiel der Nationalmannschaft zur Verfügung stehen muss, ist Cervenka mit den Lakers nicht spielberechtigt.

Im Gegensatz zum Staff der Schweizer Nationalmannschaft, die ebenfalls am Donnerstag in Zürich gegen Schweden antritt, zeigten sich die tschechischen Entscheidungsträger bislang unflexibel. Die Lakers bedauern in einer auf der Klub-Homepage publizierten Mitteilung die fehlende Kulanz und weisen darauf hin, dass von den tschechischen Viertelfinalisten in der Champions Hockey League, Vitkovice und Pardubice, nur ein Spieler aufgeboten wurde.

Rapperswil-Jona geht auswärts bei Vitkovice in Ostrava mit einem 2:1 aus dem Heimspiel in die Partie. Ebenfalls am Dienstag steht Genève-Servette bei den Schweden von den Växjö Lakers im Einsatz. Der Schweizer Meister erspielte sich letzte Woche mit dem 4:1 eine hervorragende Ausgangslage.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. Dezember 2023 11:54
aktualisiert: 11. Dezember 2023 11:54