ZSC Lions - Kloten 1:3

Kloten gewinnt Derby dank viel Herzblut

20. Januar 2024, 22:46 Uhr
Der EHC Kloten freut sich über den ersten Derby-Sieg gegen den Zürcher SC seit dem Aufstieg von 2022
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Kloten beendet ausgerechnet im Zürcher Derby gegen die ZSC Lions eine acht Spiele dauernde Niederlagenserie. Der Tabellen-Vorletzte gewinnt 3:1.

Der Sieg der Gäste war nicht gestohlen. Nachdem die Klotener in den acht vorangegangenen Partien nicht weniger 40 Gegentore kassiert hatten, verteidigten sie diesmal mit sehr viel Herzblut.

Während Torhüter Juha Metsola mit 37 Paraden überzeugte, zeichnete sich Tyler Morley erstmals in der höchsten Schweizer Liga als Doppel-Torschütze aus. Der Kanadier erzielte das 2:0 (34.) und 3:1 (56.). Letzteres fiel kurz nach Ablauf einer fünfminütigen Strafe gegen ZSC-Verteidiger Christian Marti.

Die 2:0-Führung von Kloten nach 40 Minuten ging absolut in Ordnung. Keanu Derungs reagierte beim 1:0 (24.) nach einem Abpraller am schnellsten. Im letzten Drittel versuchten die Lions zwar alles, sie spielten jedoch zu ideenlos. Deshalb schaute nicht mehr als das 1:2 von Denis Malgin (42.) heraus. Das vermeintliche 2:2 von Denis Hollenstein (44.) wurde nach einer Klotener Coaches Challenge wegen Torhüterbehinderung annulliert.

Die Lions erlitten die vierte Niederlage in den vergangenen fünf Partien. Die gleiche Bilanz weisen sie in den letzten fünf Heimspielen aus. Für Kloten war es der erst vierte Auswärtserfolg in der laufenden Meisterschaft und der erste gegen den ZSC seit dem Aufstieg von 2022.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Januar 2024 22:46
aktualisiert: 20. Januar 2024 22:46