Verhaftung

Jugendlicher beschädigt Winterthurer Bus und verletzt Polizistin

11. Dezember 2023, 14:22 Uhr
Die Winterthurer Stadtpolizei hat am Sonntag einen Jugendlichen verhaftet. Dabei wurde eine Polizistin leicht verletzt. (Symbolbild)
© Stapo Winterthur
Ein erheblich beschädigter Linienbus, eine leicht verletzte Stadtpolizistin und ein verhafteter 16-Jähriger: Am Sonntagnachmittag kam es in Winterthur zu einem seltsamen Vorfall.

Gemäss ersten Ermittlungen sprang der Jugendliche gegen 16 Uhr gegen die Frontscheibe des Linienbusses, wie die Winterthurer Stadtpolizei am Montag mitteilte. Als er zu flüchten versuchte, wurde er von Passantinnen und Passanten an der Stadthausgasse festgehalten.

Die alarmierte Stadtpolizei sah bei ihrem Eintreffen einen jungen Mann, der sich aggressiv verhielt, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Gegen seine Verhaftung wehrte sich der 16-Jährige dann vehement; er traf dabei mit seinem Fuss eine Polizistin am Kopf.

Der 16-Jährige, der bei seinem Sprung an den Bus leicht verletzt wurde, wurde ins Spital gebracht. Weshalb er den Bus beschädigte und die Polizistin verletzte, ist unklar. Er wird sich vor der Jugendanwaltschaft verantworten müssen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. Dezember 2023 14:22
aktualisiert: 11. Dezember 2023 14:22