National League

HC Fribourg-Gottéron übernimmt wieder Tabellenspitze

19. Januar 2024, 22:20 Uhr
Fribourg-Gottéron mit Matchwinner Samuel Walser (rechts) übernimmt mit dem sechsten Sieg in Folge die Tabellenspitze
© KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE
Der HC Fribourg-Gottéron führt nach fast zwei Monaten Pause die Tabelle in der National League wieder an. Die Freiburger lösen mit einem 6:1-Heimsieg über Servette die ZSC Lions als Leader ab.

Am 23. November führte Gottéron letztmals die National League an. Davor lagen die Freiburger Ende Oktober sechs Punkte vor dem ersten Verfolger. Anfang Januar lag Gottéron dann acht Zähler hinter den ZSC Lions zurück. Der Zürcher SC darf den Wechsel an der Tabellenspitze aber noch auf die leichte Schulter nehmen: Die Zürcher (80 Punkte) haben noch zwei Partien weniger bestritten als Freiburg (81 Punkte).

Für die negative Überraschung der Runde sorgte das dritte Spitzenteam: Der EV Zug verlor gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Ajoie 1:2. Die Innerschweizer führten bis zur 44. Minute 1:0, kassierten dann aber innerhalb von 22 Sekunden zwei Gegentore. Ajoie konnte erst das zweite Mal überhaupt in Zug gewinnen. Im September 2021 hatte Ajoie in Zug 3:2 nach Verlängerung gewonnen.

Krisen-Symptome sind beim Schlittschuhclub Bern wieder zu erkennen: Die Berner verloren gegen Lugano 2:3 und taten sich wie schon in den letzten beiden Partien in Lausanne (1:4) und daheim gegen Freiburg (1:5) wieder mit dem Toreschiessen schwer. Lugano (6.) näherte sich Bern (5.) in der Tabelle bis auf einen Punkt an und kann die Berner mit einem Heimsieg im «Rückspiel» am Samstag in der Resega überholen.

In den hinteren Tabellenregionen wahrten sich Biel (9.) mit einem 3:2-Auswärtssieg in Ambri-Piotta (10.) und die Rapperswil-Jona Lakers (12.) mit einem 5:2-Auswärtssieg in Langnau (11.) die Chance, allenfalls doch noch ins Rennen um Playoff-Plätze eingreifen zu können.

Resultate und Rangliste:

Resultate: Ambri-Piotta - Biel 2:3 (0:0, 1:1, 1:2). Bern - Lugano 2:3 (0:1, 0:1, 2:1). Fribourg-Gottéron - Genève-Servette 6:1 (2:1, 1:0, 3:0). SCL Tigers - Rapperswil-Jona Lakers 2:5 (1:3, 1:1, 0:1). Zug - Ajoie 1:2 (1:0, 0:0, 0:2).

Rangliste: 1. Fribourg-Gottéron 39/81. 2. ZSC Lions 37/80. 3. Zug 38/74. 4. Lausanne 39/68. 5. Bern 39/62. 6. Lugano 39/61. 7. Davos 37/57. 8. Genève-Servette 38/56. 9. Biel 38/54. 10. Ambri-Piotta 38/53. 11. SCL Tigers 39/45. 12. Rapperswil-Jona Lakers 38/43. 13. Kloten 38/34. 14. Ajoie 35/30.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. Januar 2024 22:20
aktualisiert: 19. Januar 2024 22:20