Detailhandel

Globus-Mutter stellt Antrag auf Gläubigerschutz

29. November 2023, 20:09 Uhr
Auch wenn die Globus-Muttergesellschaft beim zuständigen Gericht Antrag auf Nachlassstundung eingereicht hat: Das operative Geschäft von Globus wird durch dieses Verfahren laut dem Unternehmen nicht berührt. (Archivbild)
© KEYSTONE/MICHELE LIMINA
Die Muttergesellschaft der Magazine zum Globus AG, wie die Warenhaus-Gruppe heisst, hat beim zuständigen Gericht Antrag auf Nachlassstundung eingereicht. Das operative Geschäft von Globus wird durch dieses Verfahren nicht berührt.

Mit dem Schritt solle verhindert werden, dass die schweizerische Signa Retail Selection AG in Abhängigkeit des Insolvenzverfahrens der österreichischen Muttergesellschaft gerät, teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit. Es werde von der Muttergesellschaft abgekoppelt und geordnet liquidiert.

«Dieser Schritt ermöglicht es dem Verwaltungsrat und der Geschäftsleitung in Zusammenarbeit mit dem Sachwalter das Geschäft eigenverantwortlich und unabhängig von den Insolvenzen der restlichen Signa Gruppe geordnet und transparent abzuwickeln», wird VR-Präsident Christian Wenger in dem Communiqué zitiert.

Dabei gehe der Verwaltungsrat davon aus, sämtliche externen Verbindlichkeiten regeln zu können und die Aktiven gut organisiert und in einem strukturierten Prozess über die nächsten Monate zu veräussern.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. November 2023 20:09
aktualisiert: 29. November 2023 20:09