Sorgenmonitor

Gesundheitskosten bereiten der Schweiz Bevölkerung am meisten Sorge

30. Januar 2024, 08:56 Uhr
Steigende Gesundheitskosten und Krankenkassenprämien sind die Hauptsorge der Schweizer Bevölkerung. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/MARTIN MEISSNER
Die grösste Sorge der Schweizer Bevölkerung sind die steigenden Gesundheitskosten und Krankenkassenprämien. Dies gaben mehr als zwei Fünftel der Befragten im «Sorgenmonitor Schweiz 2024» an.

Damit seien die Gesundheitskosten wie bereits im Vorjahr an erster Stelle des Sorgenmonitors, teilte Brand Indicator Switzerland am Dienstag mit. Alle Geschlechter, Landesteile und Alterssegmente teilen sich diese Sorge gleichermassen.

Auf den weiteren Rängen folgen die erhöhten Wohnkosten, Inflation, Altersvorsorge und Energiepreise. Die fünf Hauptsorgen der Befragten sind somit laut den Verfassern des Monitors allesamt monetärer Natur. Erst an sechster Stelle folgt mit der Sorge zum Umweltschutz und Klimawandel ein «nicht monetäres» Thema

Im Rahmen der Studie wurden 2631 Menschen im Alter von 16 bis 65 Jahren in der Deutsch- und Westschweiz befragt. Die Online-Befragung fand vom 21. bis 30. November 2023 statt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. Januar 2024 08:56
aktualisiert: 30. Januar 2024 08:56