Montreux Jazz Festival

Genfer Künstler Rylsee gestaltet Plakat für Montreux Jazz Festival

15. November 2023, 15:14 Uhr
Das Plakat des 58. Montreux Jazz Festival hat der Genfer Künstler Rylsee wie ein Wimmelbild gestaltet. Ins Zentrum rückt er die Erlebnisse der Besucherinnen und Besucher.
© Handout: Rylsee/Montreux Jazz Festival
Das offizielle Plakat des 58. Montreux Jazz Festivals (MJF) hat der Genfer Künstler Rylsee entworfen. Seine Gestaltung erinnert mit ihrem Detailreichtum an ein Wimmelbild.

Rylsee sei «der erste», der die Besucherinnen und Besucher sowie die Art und Weise, wie dieses grosse Volksfest die Stadt in Beschlag nehme, in den Mittelpunkt stelle, heisst es in einer MJF-Mitteilung von Mittwoch. Das Werk fange «die Aufregung eines verrückten Abends am MJF ein, indem es sich auf die Festivalbesucher und ihre Geschichten konzentriert». Rylsee hat das Plakat mit zahlreichen Szenen aus dem Alltag des Festivals bevölkert.

«Für mich ist das Montreux Jazz Festival wie eine kurzlebige Stadt», lässt sich der Künstler in der Mitteilung zitieren. Die Stadt werde über ein paar Wochen aufgebaut und existiere danach für den Rest des Jahres nicht mehr. Und zurück blieben Erinnerungen und gemeinsame Träume.

Mit bürgerlichem Namen heisst Rylsee Cyril Vouilloz. Er stammt aus Genf und lebt in Berlin. Sein künstlerisches Spektrum reicht von Graffiti über Grafikdesign und Handlettering bis hin zu einer avantgardistischen Art der Typografie. Inspirieren lässt er sich von Momenten des Alltags, der Stadt und seiner Leidenschaft für das Skateboard.

Eigene Festivalarchitektur

Für die 58. Ausgabe des Jazz Festivals hat Rylsee seine eigene Festivalarchitektur entworfen, die um die Initialen ‹MJF› herum aufgebaut ist. Man muss genau hinsehen, um Erkennungsmerkmale von Montreux zu entdecken, beispielsweise den See mit seinen Quais, die Promenade mit ihren Palmen oder das Palace. Bevölkert werden diese Orte von hunderten von Festivalbesucherinnen und -besuchern, die jeweils eigene Erlebnisse haben.

Das MJF beauftragt seit 1967 Schweizer und internationale Künstlerinnen und Künstler damit, das offizielle Plakat zu gestalten. In dieser Zeit ist ein Line-Up bekannter Namen zusammen gekommen: Jean Tinguely etwa, der 1982 ein so eindrückliches Design geliefert hat, dass es danach zum Logo des Festivals wurde; oder Keith Haring, der 1983 drei Varianten vorgelegt und sich 1986 mit Andy Warhol zusammengetan hat. Mit von der Partie waren darüber hinaus David Bowie, Yoann Lemoine (Woodkidti), Malika Favre, Christian Marclay, Ignasi Monreal, JR oder Camille Walala.

Das 58. MJF wird vom 5. bis 20. Juli 2024 stattfinden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. November 2023 15:14
aktualisiert: 15. November 2023 15:14