Verkehrsunfall

Frontalkollision bei Lucens VD fordert Toten und Verletzten

9. Dezember 2023, 10:26 Uhr
Eine Frontalkollision zwischen Lucens und Henniez im Kanton Waadt hat ein Todesopfer und einen Schwerverletzten gefordert. Der Schwerverletzte wurde mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen, ist aber ausser Lebensgefahr. (Archivbild)
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Bei einer Frontalkollision von zwei Autos zwischen Lucens und Henniez im Kanton Waadt ist ein 21-jähriger Autolenker getötet worden. Der andere Fahrzeuglenker wurde mit einem Rettungshelikopter ins Lausanner Universitätsspital Chuv geflogen.

Zu der Kollision kam es bereits am Freitagmorgen um 06.35 Uhr, wie die Waadtländer Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Der 21-jährige Slowene sei aus noch zu klärenden Gründen mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert. Der junge Fahrzeuglenker sei dabei auf der Stelle getötet worden. Der entgegenkommende Fahrer, ein 48-jähriger Schweizer, sei schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Dezember 2023 10:26
aktualisiert: 9. Dezember 2023 10:26