National League

Fribourg-Gottéron in Lugano ohne Sörensen

21. März 2024, 12:21 Uhr
Der Schwede Marcus Sörensen wird Fribourg-Gottéron am Freitag in Lugano gesperrt fehlen
© KEYSTONE/TI-PRESS/Pablo Gianinazzi
Fribourg-Gottéron muss am Freitag im vierten Playoff-Viertelfinalspiel in Lugano nicht nur auf den gesperrten Captain Julien Sprunger verzichten, sondern auch auf Marcus Sörensen.

Sörensen wird für ein Vergehen nach Spielende von Spiel 3 für eine Partie gesperrt und mit 2500 Franken gebüsst. Der schwedische Stürmer, in der Qualifikation der beste Skorer der Liga, hatte Luganos Verteidiger Bernd Wolf nach dem Siegtreffer der Tessiner Gäste in der Verlängerung mit dem Knie gecheckt.

Ebenfalls fehlen wird den Freiburgern am Freitag Julien Sprunger. Der Captain muss nach seinem Restausschluss wegen eines Crosschecks ebenso eine Partie aussetzen, wie Luganos Stürmer John Quenneville, der nach einem Faustschlag unter die Dusche geschickt wurde.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. März 2024 12:21
aktualisiert: 21. März 2024 12:21