Nationalteam

Fischer setzt für das Heimturnier auf Erfahrung

6. Dezember 2023, 15:33 Uhr
Will nächste Woche das Heimpublikum überzeugen: Der Schweizer Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Der Schweizer Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer setzt für das Heimturnier von nächster Woche auf ein erfahrenes Kader.

Nach dem enttäuschenden Auftakt zur Euro Hockey Tour im November in Finnland mit drei Niederlagen ist bei den drei Spielen im neuen Zürcher Eisstadion Wiedergutmachung angesagt. «Wir haben sicherlich das spielerisch stärkere und erfahrenere Team im Aufgebot als beim Karjala Cup», hält Patrick Fischer in einer Mitteilung des Schweizer Verbandes fest. Entscheidend seien die Spielfreude und der Wille zum Gewinnen.

Entsprechend finden sich im Aufgebot keine Nationalmannschafts-Neulinge. Gespielt wird am Donnerstag gegen Schweden, am Samstag gegen Tschechien und am Sonntag zum Abschluss gegen Schweden. Der Grossteil der Spieler rückt am Montag ein und trainiert bis am Mittwoch. Am Donnerstag stossen die Akteure der Champions-League-Viertelfinalisten Rapperswil-Jona Lakers (Davis Aebischer und Tyler Moy) sowie Genève-Servette (Robert Mayer, Tim Berni und Tanner Richard) dazu.

Änderungen gibt es im Trainerstaff. Da der etatmässige Assistent Tommy Albelin die U20-Nationalmannschaft auf die WM vorbereitet, wird Fischer vom SCL-Tigers-Coach Thierry Paterlini und Patrick Schöb, Coach der U18-Nati, unterstützt.

Kader:

Das Schweizer Aufgebot für die Swiss Hockey Games in Zürich (14. bis 17. Dezember). Torhüter (3): Leonardo Genoni (Zug), Robert Mayer (Genève-Servette), Joren van Pottelberghe (Biel). - Verteidiger (10): David Aebischer (Rapperswil-Jona Lakers), Tim Berni (Genève-Servette), Michael Fora (Davos), Lukas Frick (Lausanne), Tobias Geisser (Zug), Andrea Glauser (Lausanne), Fabian Heldner (Lausanne), Dean Kukan (ZSC Lions), Romain Loeffel (Bern), Christian Marti (ZSC Lions). - Stürmer (15): Sven Andrighetto (ZSC Lions), Christoph Bertschy (Fribourg-Gottéron), Enzo Corvi (Davos), Gaëtan Haas (Biel), Fabrice Herzog (Zug), Ken Jäger (Lausanne), Marco Lehmann (Bern), Denis Malgin (ZSC Lions), Tyler Moy (Rapperswil-Jona Lakers), Damien Riat (Lausanne), Tanner Richard (Genève-Servette), Tristan Scherwey (Bern), Sven Senteler (Zug), Dario Simion (Zug), Calvin Thürkauf (Lugano).

Programm:

Programm. Donnerstag, 14. Dezember: Schweiz - Schweden (19.45 Uhr). - Samstag, 16. Dezember: Schweiz - Tschechien (18.00). - Sonntag, 17. Dezember: Schweiz - Finnland (17.00).

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Dezember 2023 15:33
aktualisiert: 6. Dezember 2023 15:33