Film

Erster Erfolg für «Bon Schuur Ticino» nach Start-Wochenende im Kino

4. Dezember 2023, 14:20 Uhr
Komiker Beat Schlatter spielt im Schweizer Spielfilm «Bon Schuur Ticino» die Hauptrolle - und hat offenbar einen Nerv getroffen. Die Komödie über eine Schweiz, in der Französisch die einzige Landessprache ist, hat nach dem ersten Wochenende einen rekordträchtigen Kinostart hingelegt.
© Keystone/MICHAEL BUHOLZER
22'021 Kinobesucherinnen und -besucher hat «Bon Schuur Ticino» an seinem Startwochenende in die Kinos gelockt. Damit legt die Komödie den besten Start seit der Pandemie hin. Vorher noch erfolgreicher war «Platzspitzbaby» gestartet.

«Bon Schuur Ticino» von Peter Luisi mit dem Komiker Beat Schlatter in der Hauptrolle ist am letzten Donnerstag in den Kinos der Deutschschweiz und im Tessin gestartet. Die Besucherzahlen seither seien «gleichbedeutend mit dem erfolgreichsten Schweizer Kinostart seit der Pandemie», teilte der Verleiher DCM Film Distribution am Montag mit. Zuvor, im Januar 2020, war «Platzspitzbaby» noch erfolgreicher gestartet.

Die Komödie «Bon Schuur Ticino» schaut mit einem Augenzwinkern auf die unterschiedlichen kulturellen Befindlichkeiten in den Schweizer Sprachregionen. Luisi und Schlatter haben das Gedankenexperiment verfilmt, wonach die Schweizer Stimmberechtigten entschieden haben, dass im Land nur noch Französisch gesprochen wird.

Die Komödie baut damit auf ein Publikum, das mit Selbstironie und vielen Lachmomenten auf das eigene Land schaut. Ganz anders «Platzspitzbaby», das im Januar 2020 auf die Deutschschweizer Leinwände kam: Das Drama von Pierre Monnard erzählt die Geschichte von einem Mädchen und deren drogenabhängiger Mutter in Zürich.

Der Film hatte zehn Tage nach seinem Kinostart 104'000 Eintrittskarten verkauft. Es wird sich weisen, ob «Bon Schuur Ticino» damit gleichziehen kann. In der Romandie startet der Film erst am 14. Februar 2024.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. Dezember 2023 11:07
aktualisiert: 4. Dezember 2023 14:20