News
Schweiz

Ein Toter und ein Schwerverletzter nach zwei Tramunfällen in Zürich

Tramunfall

Ein Toter und ein Schwerverletzter nach zwei Tramunfällen in Zürich

8. März 2024, 21:16 Uhr
Beim Hauptbahnhof in Zürich ist es am Freitagabend zu einer Kollision mit einem Tram gekommen.
© Keystone/MICHAEL BUHOLZER
Ein Fussgänger ist am Freitagabend bei einem Tramunfall beim Hauptbahnhof in Zürich ums Leben gekommen. Zudem wurde bei einem zweiten Tramunfall ein Velofahrer lebensgefährlich verletzt, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte.

Der tödliche Unfall geriet laut Polizeimeldung ein Fussgänger aus noch ungeklärten Gründen unter ein Tram der Linie 7 vom Central Richtung Bahnhofplatz. Das Tram musste angehoben werden um den Verunfallten zu bergen.

Die Verletzungen seien aber so schwer gewesen, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb, hiess es weiter. Die Identität des Verstorbenen sei Gegenstand der laufenden Abklärungen.

Der Verkehr wurde in Folge dieses Unfalls weiträumig gesperrt. Die Brücke zwischen Central und Hauptbahnhof war für den Verkehr gesperrt, auch für Fussgänger, wie ein Reporter von Keystone-SDA berichtete.

Zweiter Unfall

Rund eine Dreiviertelstunde vorher prallte ein Flexity-Tram der Linie 4 im Zürcher Kreis 5 mit einem 27-jährigen Velofahrer zusammen. Dieser wurde zu Boden geschleudert und schwer verletzt, wie die Stadtpolizei schrieb.

Es war bereits der zweite tödliche Tramunfall in Zürich diese Woche: Eine Fussgängerin war am Montagabend im Stadtzürcher Kreis 11 bei einem Tramunfall schwer verletzt worden. Die 56-Jährige wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht. Dort starb sie am frühen Dienstagmorgen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. März 2024 19:44
aktualisiert: 8. März 2024 21:16