News
Schweiz

Ein Schwerverletzter bei Absturz eines Pistenfahrzeugs in der Waadt

Arbeitsunfall

Ein Schwerverletzter bei Absturz eines Pistenfahrzeugs in der Waadt

22. April 2024, 17:58 Uhr
Das Pistenfahrzeug kippte bei der Bergstation des Skigebiets Glacier 3000 in Les Diablerets VD aus noch ungeklärten Gründen um und stürzte rund 400 Meter einen Abhang hinunter. (Archivbild)
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Der 35-jährige Fahrer eines Pistenbullys ist am Montag im Skigebiet Glacier 3000 in Les Diablerets VD bei einem Unfall schwer verletzt worden. Sein Fahrzeug stürzte rund 400 Meter einen Abhang hinunter.

Der Unfall ereignete sich am Montag gegen 08.35 Uhr, als der Mann das Pistenfahrzeug zur Bergstation zurückfahren wollte. Vor der Einfahrt in den Unterstand kippte das Fahrzeug aus noch ungeklärten Gründen zur Seite und stürzte einen Abhang hinunter, wie die Waadtländer Kantonspolizei mitteilte. 400 Meter weiter talwärts blieb das Fahrzeug stark beschädigt liegen.

Die Rettungskräfte der Bergstation, unterstützt von Mitgliedern der Rettungskolonne, kamen dem Fahrer zu Hilfe, der aus der Kabine des Pistenbullys geschleudert worden war. Der 35-jährige, in der Region wohnhafte Schweizer wurde schwer verletzt und mit einem Helikopter ins Universitätsspital Chuv in Lausanne geflogen. Er befand sich in Lebensgefahr.

Die zuständige Staatsanwältin leitete eine Untersuchung ein, um die genauen Umstände des Unfalls zu ermitteln.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. April 2024 17:58
aktualisiert: 22. April 2024 17:58